Textfeld:

 

Kunstpädagogisches Generationengespräch
Zukunft braucht Herkunft

Herausgegeben von Johannes Kirschenmann/Rainer Wenrich/Wolfgang Zacharias

Eine Anthologie mit 75 Beiträgen nach der Tagung in München im Dezember 2003

kopaed-Verlag München 2004

448 Seiten im Buchformat 17 x 24 cm, zahl. Abb.,
Hardcover, beigelegte DVD.

Die DVD beinhaltet einige Interviews, weitere Dokumentationen der Tagung sowie das digitalisierte Video "Ausgelegt. Kunstlehrer Gunter Otto" Ein Gespräch zwischen Gunter Otto, Karl-Josef Pazzini und Pierangelo Maset im Jahre 1996.       
ISBN
3-935686-90-0  

24,80 Euro

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis als PDF-Dokument downloaden

Hier finden Sie als PDF-Datei eine Rezension von Georg Peez

und hier eine Rezension von Bärbel Lutz-Sterzenbach

Und hier das Buch beim Verlag per Mail bestellen: Email: mailto: info@kopaed.de  oder hier bei amazon:


Zum Buch

In diesem facettenreichen kunstpädagogischen Lesebuch nähern sich die Autorinnen und Autoren ihrer Disziplin auf den unterschiedlichsten Pfaden und diagnostizieren die Notwendigkeit einer schon längst fälligen interdisziplinären Wissenschaftlichkeit vor dem Hintergrund der in den letzten 25 Jahren mäandernden kunstpädagogischen Forschungsansätze. Erklärungsversuche zu einem mitunter inflationär verhandelten Begriff der Bildkompetenz werden ebenso entwickelt, wie die Standorte kunstpädagogischer Vermittlung lokalisiert. Dabei regieren höchst unterschiedliche Konzepte und Begründungen. Die ursprüngliche Ausgangslage der kunstpädagogisch-biografisch angelegten Rückschau der Tagung entwickelt zu den generationenspezifischen Retrospektiven auch plurale Perspektiven, die das Fach bestimmen werden. Der Diskurs ist nach allen Seiten hin ausgerichtet, er verläuft zwischen Schule und Hochschule, er ist geprägt durch Skepsis und Optimismus, er bezieht die Älteren der Zunft, die mittlere Generation und die Jungen in Schule, außerschulischen Einrichtungen und den Universitäten bzw. Akademien gleichermaßen ein
. Ein wesentlicher Abschnitt ist den höchst aktuellen Fragen im Zusammenhang der Lehrerbildung gewidmet.
Und letztlich ist der Band geprägt durch einige singuläre Biografien von den Protagonisten auf der kunstpädagogischen Bühne der letzten Dekaden.

Mit Beiträgen von
Timo Bautz, Bernhard Balkenhol, Silvia Bauer, Irene Below, Kunibert Bering, Franz Billmayer, Manfred Blohm, Hans-Jürgen Boysen-Stern, Hans Brög, Carl-Peter Buschkühle, Klaus-Peter Busse, Axel von Criegern, Birgit Dorner, Renate Eichberger-Ott, Sabine Fett, Henning Freiberg, Max Fuchs, Ulla von Gemmingen, Rainer Goetz, Hermann Glaser, Gerd Grüneisl, Dietrich Grünewald, Karin Guminski, Helmut Hartwig, Hermann Hinkel, Volker Hoffmann, Konrad Jentzsch, Jutta Johannsen, Klaus-Ove Kahrmann, Peter Kamp, Helga Kämpf-Jansen, Diethart Kerbs, Constanze Kirchner, Johannes Kirschenmann, Fridhelm Klein, Marie-Luise Lange, Wolfgang Legler, Nanna Lueth, Martin Oswald, Maria Peters, Katja Lehmann, Birgit Mandel, Torsten Meyer, Heino R. Möller, Michael Munding, Karl-Josef Pazzini, Michael Popp, Ulrich Puritz, Ernst Rebel, Günther Regel, Michael Schacht, Frank Schulz, Helmut G. Schütz, Olaf Schwencke, Anette Seelinger, Hanne Seitz, Gert Selle, Fritz Seydel, Dorothea Seror, Adelheid Sievert, Hubert Sowa, Johanna Stark,
Werner Stehr, Eva Sturm, Reimar Stielow, Bettina Uhlig, Ernst Wagner, Rainer Wenrich, Barbara Wichelhaus, Tanja Wetzel, Thomas Zacharias, Wolfgang Zacharias.