Angeboten

Was die Kunstpädagogik leisten kann

 

Eine Rezension von Joachim Penzel in Schroedel news 1/2010

 

bestellen bei amazon

Franz Billmayer (Hrsg.)
Schriftenreihe  Kontext Kunstpädagogik
Band 19, München 2008, 264 Seiten ISBN-10 3-86736-119-3 ISBN-13 978-3-86736-119-4
18,80 €

Mit Beiträgen von Kunibert Bering, Werner Bloß, Alexander Glas, Dietrich Grünewald, Constanze Kirchner,
Johannes Kirschenmann, Iris Kolhoff-Kahl, Rolf Niehoff, Karl-Josef Pazzini, Ansgar Schnurr, Uli Schuster, Fritz Seydel, Hubert Sowa, Jutta Ströter-Bender, Ernst Wagner, Lars Zumbansen und anderen.

Zum Inhaltsverzeichnis


.Persönlichkeitsentwicklung, offenes Lernen, ästhetisches Lernen, künstlerische Bildung, Bildkompetenz, kulturelle Bildung, Schulung der Wahrnehmung, das Ungeplante, Differenzerfahrungen, Kreativität, Medienkompetenz, ganzheitliches Lernen ...die Angebote der Kunstpädagogik sind vielfältig und versprechen Vieles. Antworten auf die Frage, was Kunstpädagogik leisten kann und soll, sind in der Fachdidaktik zentral. Sie finden sich mehr oder weniger implizit in den meisten kunstpädagogischen Publikationen.

In diesem Buch wird die Frage, was Kunstpädagogik anbieten kann, explizit gestellt und von führenden KunstpädagogInnen aus Österreich und Deutschland beantwortet. Die Texte sind kurz und in allgemeinverständlicher Sprache abgefasst. Sie eignen sich für die Lehrerausbildung ebenso wie für Diskussionen zur Legitimierung des Faches im Rahmen der Entwicklung von Schulprofilen. Und sie können im Kunstunterricht der Oberstufe im Sinne von Metakognition eingesetzt werden.