Johannes Kirschenmann/Florian Matzner (Hg.)
documenta Kassel, Skulptur Münster, Biennale Venedig
Schriftenreihe Kontext Kunstpädagogik
Band 13, München 2007, 324 Seiten ISBN-10 3-86736-113-4 ISBN-13 978-3-86736-113-2
19,80 €


 

 
Die drei großen europäischen Kunstausstellungen, die documenta in Kassel, die Skulptur-Projekte in Münster und die Biennale in Venedig, blicken auf eine unterschiedlich lange, aber traditionsstiftende und impulsgebende Geschichte zurück. Sie folgen unterschiedlichen Konzepten und erfinden sich im Betriebssystem der Kunst auch immer wieder neu. Dabei greifen ihre Kuratoren und Theoretiker auch in der historischen Distanz auf Vorgängerausstellungen zurück, um im Rückspiegel den Fokus auf Vergangenheit und Gegenwart zugunsten neuer Rezeptions- und Deutungschancen zu schärfen.
So breitet dieser Band eine differenzierte Folie zu den drei großen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst aus, ergänzt um profunde Hinweise zu den aktuellen Aufführungen bietet die Anthologie Lesern und Rezipienten eine Grundlage zu dem, was Catherine David, die Kuratorin der documenta 10, 1997 mit dem Begriff der „Retro-Perspektive“ beschrieben hat.

Mit Beiträgen von Klaus Bußmann, Cornelia Gockel, Walter Grasskamp, Michael Grauer, Harald Kimpel, Johannes Kirschenmann, Kasper König, Barbara Lutz-Sterzenbach, Florian Matzner, Carmen Mörsch, Angelika Nollert, Nicolaus Schafhausen, Manfred Schneckenburger und Susanne Witzgall.

bestellen bei amazon
Vorwort der Herausgeber
Johannes Kirschenmann / Florian Matzner


documenta Kassel

documenta – die nachrückende Avantgarde
Harald Kimpel

Auf der Suche nach der Gegenwart. Die Geschichte der documenta
Michael Grauer

Die documenta 1977 und 1987
Manfred Schneckenburger

»Die besten Künstler verweigern jetzt einen Stil«
Jan Hoet, Kurator der documenta 9, im Gespräch mit Klaus Baum und Werner Stehr

Eine documenta des Übergangs. Kann jeder heutige Mensch noch einen Anspruch vorbringen, gefilmt zu werden?
Catherine David, Kuratorin der Documenta X, im Gespräch mit Jürgen Müller und Dietmar Rübel

Documenta11
Angelika Nollert

Der Liebhaber, seine Frau und die documenta 12
Barbara Lutz-Sterzenbach

Rekurs, Konzept, Kriktik – Zum Verhältnis von documenta 12 zur ersten documenta
Johannes Kirschenmann

Queering Kunstvermittlung: Über die mögliche Verschiebung dominanter Verhältnisse auf der documenta 12
Carmen Mörsch


Skulptur Münster

Die Skulpturen-Ausstellungen in Münster 1977 und 1987. Eine Bilanz
Klaus Bußmann

Zwischen Park und Parkplatz. Kunst im öffentlichen Raum auf der documenta und den Skulptur-Projekten
Walter Grasskamp

Die Skulptur.Projekte in Münster 1997
Florian Matzner

»…wie sich die einzelnen künstlerischen Positionen weiterentwickeln«
Brigitte Franzen, Kasper König und Carina Plath, die Kuratoren der Skulptur.Projekte Münster., im Gespräsch mit Uta M. Reindl


Biennale Venedig

Ein Ort der Heimsuchung. Der Deutsche Pavillon auf der Biennale in Venedig
Susanne Witzgall

Totentanz in der Lagune – die Biennale di Venezia 2007 als bizarres Schauspiel zwischen Glamour und Vergänglichkeit
Cornelia Gockel

Die Arbeit von Isa Genzken ist absolut zeitgenössisch
Ein Ein Interview von Cornelia Gockel mit Nicolaus Schafhausen

Irgendwann musst Du innerlich sagen: »Jetzt istv es okay. Jetzt hast du alles versucht.«
Ein Gespräch zwischen Isa Genzken und Nicolaus Schafhausen


AutorInnenverzeichnis
Verzeichnis der Bildrechte und -quellen